Dienstag, 21. November 2006

Vorsicht Liebe KollegeInnen!

Meine Handtasche wurde heute Nachmittag in der Bibliothek für Osteuropäische Geschichte( an der Uni Wien)gestohlen. Sie war in der Garderobe eingesperrt (wie Sie vielleicht wissen, das müssen wir machen, wegen Garderobepflich).Der Kasten wurde eingebrochen. Deswegen habe ich meinen Beitrag etwas später veröffentlicht. Seien Sie Vorsicht, weil das jedem passieren kann!

Aufgabe 5

Beschreibung von historicum.net – geschichtswissenschaftliche Informationsangebote im Internet


Historicum.net ist eine Seite, die eine ganze Menge von Informationsangeboten für die Geschichtswissenschaften anbietet. Von der Rubrik „Über uns“ könnten wir erfahren, dass sie von Server Frühe Neuzeit gebildet ist, als Teil von einem Aufbau der virtuellen Fachbibliotheken. In der Rubrik sind auch die Ziele, Organisationstrukturen, Ansprechpartner, Zukunftsplanungen und die Schwerpunkte gezeigt. Historicum.net enthält alle Vorraussetzungen wie Impressum, Verantwortlichen und etc, die ein Beleg für eine zuverlässige und wertvolle Seite sind. Sie bietet die Möglichkeit für eine aktuelle Information für jeden, der sich für die Newsletter angemeldet hat. Mehrere Information und Adressen zu kontaktieren sind unter Presse, Partner, Hilfe und Kontakt gegeben. Historicum.net versteht sich als „Netzwerk“ für die Geschichtswissenschaften und definiert die Seiten www.sehepunkte.de und www.zeitenblicke.de als „Schwester – Projekte“. Die Epoche der Frühe Neuzeit ist die „Kernelement“ der Seite.
„Home“ enthält die Rubriken „neu im Portal“, „Forum“, „unsere Themen im Übersicht“ und „Förderer & Partner“
„Themen“: Verschiedenen Themenportale wie z.B. Hexenforschung, Jüdische Geschichte, Reformation, Achtzigjähriger Krieg, Internationale Geschichte usw., und ihre Einführungstexten, Materialien, Quellen, Bibliographien.
Die Rubrik „Länder“ umfasst die Portale von den europäischen Ländern - Estland, Frankreich, Großbritannien, Lettland, Italien, Litauen, Ostmitteleuropa, Polen, Slowakei, Spanien, Tschechien. Meiner Meinung nach ist diese Liste von Ländern etwas beschränkt.
„Recherche“ enthält umfangreiche Links zu Bibliotheken, Archiven, Zeitschriften, Fachportale, Textressourcen.
„Lehren & Lernen“ bietet Tutorials und Materialien für die Erleichterung des Lernen: „Gebrauchsanleitung für Arhive“ –Martin Burkhardt, „Computer im Geschichtsstudium“ - Patrick Sahle, „Internet im Geschichtsstudium“ - Nils Baer/ Sabine Büttner. “Link-Winks“ verknüpft mit den Portalen: Informations Weiser Geschichte(Schwerpunnkt: Geschichte der deutschsprachigen Länder, italienische und französische Geschichte), History Guide (Schwerpunkt: Geschichte der britischen Inseln und Nordamerikas) und English Short Title Catalogue.
Historicum.net ist eine Seite, die Recherchen und der Aufbau der wissenschaftlichen Arbeit erleichtert. Das Menü ist leicht zu verwenden und sehr gut strukturiert.Historicum.net erfüllt alle Kriterien für Zuverlässigkeit und bedient das Interesse eines großen Menschenkreis. Ich glaube, dass wegen der wachsende Rolle des Internet im Geschichtswissenschaft, wird die Seite in der Zukunft weiter entwickeln lassen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Na, dann arbeiten Sie...
Na, dann arbeiten Sie die Übungen mal durch. Sie...
Romberg - 24. Jan, 22:00
Aufgabe 10
„Geschichte online“ Geschichte online...
Mariela Stefanova - 23. Jan, 12:09
Antwort
Bei der Aufgabe habe ich mich wahrscheinlich nicht...
Mariela Stefanova - 18. Jan, 22:22
Kommentar Schmale
Was genau haben Sie nicht verstanden? Wenn Sie das...
Schmale - 17. Jan, 17:34
Aufgabe 9
„Geschichte im Netz – Praxis, Chancen,...
Mariela Stefanova - 16. Jan, 18:52

Links

Suche

 

Status

Online seit 4075 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Jan, 22:00

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Mein Profil
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren